Äußerst erfolgreiche Mädchenmannschaften

von Klaus Specht

Volleyballerinnen und Tischtennis-Mädchenmannschaft mit überragenden Leistungen

Nachdem es den Volleyballerinnen vor wenigen Wochen gelungen war, das favorisierte Marktheidenfelder Gymnasium zu schlagen, durften sie nun nach Erlenbach am Main fahren, um die Unterfränkische Meisterschaft gegen die Teams aus Elsenfeld und Bad Kissingen auszuspielen. Zwar erwies sich das  Gymnasium Elsenfeld als zu stark, nach einem Sieg über die Realschule Bad Kissingen durften unsere Mädels aber als Unterfränkischer Vizemeister die Heimreise antreten - ein beachtlicher Erfolg, mit dem zuvor niemand gerechnet hatte.



Über die zweiten Platz freuen sich folgende Volleyballerinnen (von links nach rechts):
Sophie Ott (7a), Sirii Ullrich (7a), Frau Haun (Betreuerin), Aylin Cassarino (7c), Linda Kißner (8c) und Jana Löberl (8c).

Kurz nach den Weihnachtsferien war es dem Tischtennis-Mädchenteam gelungen, sich nach einem 9:0 Triumph über die Realschule Hösbach die Unterfränkische Meisterschaft zu sichern und am 06.02.2020 durfte die Realschule Lohr sogar das diesjährige Nordbayerische Qualifikationsturnier austragen. Während das Gymnasium Ansbach, der Sieger aus Mittelfranken, glatt mit 9:0 aus der Spessarttorhalle gefegt wurde, gestalteten sich die 9 Duelle mit dem Meister aus der Oberpfalz, der Realschule Berching, zu einem wahren Krimi mit einer denkbar knappen und extrem bitteren 4:5 Niederlage. Gleich zwei Einzel wurden äußerst unglücklich im Entscheidungssatz verloren und so wurde es nichts mit dem erhofften Einzug ins Bayernfinale und der großen Chance, dann als Sieger nach Berlin zu den Deutschen Meisterschaften reisen zu dürfen.
Dennoch dürfen unsere "Supergirls" stolz auf ihre Leistungen sein. Vielleicht gelingt der große Triumph ja im kommenden Schuljahr. Wir drücken ihnen die Daumen!!!


Vor Turnierbeginn versammelten sich die "Tischtennismädchen" in Vorfreude auf die anstehenden Spiele (von links nach rechts): Michelle Dohnke (8c), Anna Simicevic (8b), Marina Ludwig (8a), Sophie Ott (7a), Leonie Schecher (8b), Sina Hessdörfer (8b) und Linda Kißner (8c).

Zurück