Aktiv gegen Rassismus und für Courage

von Nikola Schaupp

Ausbildung zum "aktivcoach"

Am 07. und 08. Februar 2019 ging es für Angelina Scheiner (8a), Samuel König (8a), Marcel Glosauer (8a) und Alyssa Welzenbach (8c) gemeinsam nach Würzburg in die Jugendbildungsstätte, um sich in einer zweitägigen Fortbildung und Projektwerkstatt zum "aktivcoach" ausbilden zu lassen. Hier haben die vier gelernt, wie man das Klima an der eigenen Schule positiv beeinflussen und sich bewusst gegen Diskriminierung, Gewalt und Mobbing stark machen kann.



Woran erkennt man, ob jemand gemobbt wird? Wo fangen Rassismus und Diskriminierung überhaupt an? Und welche Rolle kann man selbst innerhalb der Klasse oder auch der Schule einnehmen, um dem entgegenzuwirken? Wie können wir erreichen, dass niemand mehr aus Angst vor Mitschülern nicht in die Schule gehen möchte? Erfahrungen aus den eigenen Schulen wurden hier ausgetauscht und anhand von Spielen und Übungen gemeinsame Handlungsstrategien entwickelt. Voller Tatendrang, mit vielen neuen Projektideen und einer Menge positiver Eindrücke kamen die vier Jugendlichen zurück an die Schule, um auch in Zukunft an unserer Schule ein Zeichen gegen Rassismus und für Courage, Akzeptanz und Toleranz zu setzen.

Zurück