Berufsorientierung in 3D

von Nikola Schaupp

Per VR-Brille einen Tag in den Wunschberuf schnuppern

In das Berufsfeld der Wahl einen Tag hineinschnuppern, ohne das Klassenzimmer zu verlassen: Diese Möglichkeit bot sich den 9. Klassen vom 12. bis 18. März 2019 jeweils zwei Unterrichtsstunden lang. In den Fächern BwR und WR konnten sie bei Frau Merx oder Frau Schaupp mit Hilfe von Virtual-Reality Brillen, Headsets und dazugehörigen Smartphones in einen typischen Arbeitsalltag von bspw. Polizisten, Drogeristen oder Restaurantfachkräften hineinschnuppern. Die mit 360°-Kameras aufgenommenen Filme ermöglichten es den Jugendlichen, die Produktionsstätten und Arbeitsplätze intensiv als greifbaren Raum zu erleben. Hierzu durften die Schüler sich je einen Beruf aus der großen Auswahl der verfügbaren Filme aussuchen und ihn so kennenlernen. Zusätzliche Arbeitsaufträge, auch an den PCs in den IT-Räumen, unterstützten diese Form der Auseinandersetzung mit der eigenen Berufswahl. Typische Kenntnisse und Fähigkeiten, positive und negative Aspekte des Berufes, Arbeitsort und Aufstiegs- sowie Verdienstmöglichkeiten galt es, wenn nötig unter anschließender Zuhilfenahme des World Wide Webs, herauszufinden. Im Anschluss daran stellten sich die Schüler die Steckbriefe zu ihren Wunschberufen gegenseitig vor und reflektierten die neuen Informationen zu den ausgewählten Berufen.

Zurück