Experiment und Projekt, Kreatives und Kulinarisches

von Gisela Büdel

Schnuppernachmittag und Informationsveranstaltung für die Neulinge im Schuljahr 2017/18

„Nutzen Sie die offenen Türen, um wichtige Eindrücke zu sammeln“, lud Schulleiterin Doris Illig am Mittwochnachmittag künftige Fünftklässler und deren Eltern in der vollbesetzten Aula der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule ein. Wie lebendig, bunt und vielseitig Unterricht heute ist, zeigten Experiment und Präsentation am „Schnuppernachmittag“. Dazu kamen für die Neulinge Spiel und Spaß auf ihrem Weg durch das Schulhaus nicht zu kurz.

Es war ein Nachmittag zum „Lernen, Staunen und Entdecken“. Dass Musik alle Türen öffnet, bewiesen Schulband und Chor unter Leitung von Musiklehrer Stefan Demling. An 20 Stationen stellten die Fachschaften und Tutoren interessante Unterrichtsbeispiele mit verblüffenden Ergebnissen vor. Spielerisch lernten die neun- bis zehnjährigen Grundschüler neue Fächer und Lehrkräfte kennen. Wissbegierig wurden Experiment und Projekt, Kreatives und Kulinarisches erkundet. Mit einem herzlichen „Bienvenue“ lud Französischlehrerin Dorothee Steinbach zu frischen Crêpes und ersten Begriffen der Fremdsprache ein. Klaus Specht testete junge Sportler an Biathlon-Stationen. Gesundheitsbewusste kosteten von Susanne Herrbachs „Vitamin ABCD“  in der Schulküche. Spannende Experimente in Chemie und Physik fanden ebenso ihre Anhänger wie das Schutzengel-Basteln der Fachschaft Religion. Die Mathematiker informierten über MINT-Robotik, während ausgebildete Schulsanitäter lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahmen demonstrierten. Die Frage “Warum macht Geschichte Spaß?“ beantwortete Samantha Sauerbier mit einem Streifzug durch die ägyptische Kultur. Unter dem Slogan „Stück für Stück Gutes tun“ warb Alexandra Väthröder (Fachschaft Erdkunde) für Klimaschutz und fairen Handel. Ein Besuchermagnet war der „spuckende Vulkan“ im Forscher-Labor. Was aber ist das „coolste“ Wahlfach? Nils Feller ließ durch das Teleskop blicken und warb für „Astronomie“ als älteste Naturwissenschaft der Menschheit. „Der gute Geist der Schule und das große Angebot gerade an Wahlfächern wird meiner Tochter den Übertritt erleichtern“, zeigte sich ein Elternteil positiv überrascht von der breiten Palette. Gestärkt vom kulinarischen Angebot der Cafeteria wurden die Eltern vom Schulleitungsteam zu Übertrittsmodalitäten und pädagogischem Schulkonzept der Lohrer Realschule informiert. Ziel sei es, durch einen lebensnahen und handlungsorientierten Unterricht die Motivation der Schüler zu steigern und ihnen eine breite Allgemeinbildung zu vermitteln.

Gisela Büdel

Aktuelle Termine zum Übertritt:

Anmeldung und Probeunterricht für das Schuljahr 207/18:

Anmeldung zur Realschule: Montag, 8. Mai bis Freitag, 12. Mai 2017.

Fragestunde zum Probeunterricht: Mittwoch, 3. Mai 2017, 17 bis 18 Uhr. Realschullehrer beantworten Fragen zum Ablauf und zu den Prüfungsfächern Deutsch und Mathematik.

Probeunterricht: Dienstag, 16. Mai bis Donnerstag, 18. Mai 2017.

Zurück