Fünftklässler schnuppern Uni-Luft

von Alexandra Väthröder

Besuch des Lehr-Lern-Labors am 22. Mai 2017

Einen ganzen Tag lang experimentieren, staunen und dabei lernen - dies war das Ziel unseres Ausflugs mit den Fünftklässlern. Das Lehr-Lern-Labor der Universität Würzburg öffnete am Montag, 22. Mai 2017, für uns seine Pforten und erwies sich als Schatzkammer an Experimentiermöglichkeiten. Unter Leitung von Prof. Dr. Amend und Prof. Dr. Vogel  wurde diese besondere Lehr - und Lernumgebung gestaltet. Unsere Schüler durften insgesamt sechs Stationen besuchen, welche von Geographie-Studenten betreut wurden. Alle Stationen standen unter dem Motto „Naturkatastrophen“.

So wurde beispielsweise ein Vulkan zum Ausbuch gebracht, ein Krater im Sandkastenmodell erzeugt, Überschwemmungen nachgestellt oder Erdbeben genauer unter die Lupe genommen. Aber auch Stürme, Sturmfluten oder gravitative Massenbewegungen standen im Fokus der Veranstaltung.

Jeder durfte anpacken und experimentieren. Alle gewonnenen Erkenntnisse wurden schließlich auf Arbeitsblättern gesichert und in einer Lernmappe aufbewahrt, die die Kinder mit nachhause nehmen durften.  Die Schüler hatten großen Spaß und es waren tolle Erfahrungen, welche die Kinder sammeln konnten.

Alexandra Väthröder (FS Geographie)

Zurück