Mia Durchholz (6a) ist Siegerin des Vorlesewettbewerbs

von Alexandra Väthröder

Spannendes Leseduell mit Tee und Plätzchen

Am 07.12.2020 fand in der weihnachtlich dekorierten Aula der diesjährige Lesewettbewerb der 6. Klassen statt. Schon im Vorfeld wurden die Kinder intensiv von ihren Klassenlehrerinnen auf den Wettbewerb vorbereitet und aus jeder Klasse je zwei Klassensieger gekürt.
Kein leichtes Unterfangen, denn es wurde neben der Lesetechnik (flüssiges, sinntragendes Lesen) auch passende Betonung und Gestik/Mimik bewertet. Und das alles mit Maske! An dieser Stelle ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler, die stets ihr Bestes oder manchmal auch noch mehr gegeben haben!!!!

 

Im Rahmen der Klassenentscheide wurden zwei Leserunden absolviert. In der 1. Runde lasen die Kinder eine Stelle aus ihrem Lieblingsbuch im Umfang von ca. 3 Minuten vor. Interessant waren hier die Begründungen, warum die jeweilige Lesestelle gewählt wurde. Im Fokus standen entweder sehr spannende oder lustige Buchseiten. Im Anschluss daran erhielten die Kinder einen Fremdtext und sollten nun zwei Minuten lang daraus vorlesen. Gemeistert haben es alle gut, obwohl es keine einfache Aufgabe war! Doch nur zwei Schüler konnten den Vorentscheid gewinnen: in Klasse 6a Lina Bernard und Mia Durchholz und in Klasse 6b Talea Dötsch und Max Seufert.

 

Am 7. Dezember fanden sich die vier mutigen Klassensieger in der Aula ein und mussten sich dieses Mal einer fünfköpfigen Jury stellen. Neben der Vorjahressiegerin Hannah Heidenfelder, dem Elternbeiratsvorsitzenden Rene Kunkel, Fr. Schuhmann aus dem Sekretariat und Fr. Wirth als Vertreterin der Schulleitung, war noch Fr. Pia Konopick-Schwarzkopf vom Förderverein ein Teil des Gremiums. In zwei Leserunden wurden wieder ein dreiminütiger Wahltext und ein zweiminütiger Fremdtext vorgetragen. Zusätzlich hatten sich die Kinder noch Informationen zum Autor herausgesucht und diese der Jury und dem Publikum, bestehend aus jeweils zwei Freunden bzw. Freundinnen und einem Elternteil, vorgestellt.

 

Nach einer Pause mit Tee, Lebkuchen, Spekulatius, Mandarinen, Äpfeln und anderen Leckereien, begann die langersehnte Siegerehrung. Zur Schulsiegerin wurde Mia Durchholz (6a) mit ihrem Buch "Bitte nicht öffnen 3: Durstig" (Charlotte Habersack) gekürt, welche die Schule beim Bezirksentscheid in Karlstadt vertreten wird! Mia, herzlichen Glückwunsch, die 6. Klassen und deine Lehrer/innen werden dir ganz fest die Daumen drücken! Herzlichen Glückwunsch auch an Talea, Lina und Max. Ihr habt großen Mut bewiesen und geht nicht als Verlierer aus diesem Rennen, sondern als Klassensieger! Vielen Dank auch an den Elternbeirat, welcher die Preise für die Leser, die Jury-Geschenke und die weihnachtlichen Leckereien finanziert hat! Danke auch an Herrn Demling und Fr. Krönlein.
Es war eine tolle Veranstaltung, die uns viel Freude bereitet hat.


Sabrina Merz und Alexandra Väthröder

Zurück