Plätzchen backen für einen guten Zweck

von Katja Spall

Im November erhielten die Sechstklässer der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr eine etwas andere Reli-Stunde: Zu Gast bei uns war Sr. Angelika Wohlenberg.

„Wovon andere nur hin und wieder träumen, das ist für sie ganz normal: ein Leben in freier Natur und voller Abenteuer. Seit 1983 teilt sie das Leben der Massai im Norden von Tansania. Ohne Chef und Terminkalender, aber auch ohne festen Wohnsitz, sauberes Wasser und andere Annehmlichkeiten. Dennoch würde Angelika Wohlenberg mit niemandem tauschen wollen. Hier ist ihr Platz: als Hebamme, LKW-Fahrerin, Missionarin, Krankenschwester und Kämpferin gegen die Mädchenbeschneidung, als Internatsgründerin und Schulleiterin.

Die Massai lieben und verehren sie wie eine Heilige. Mit viel Mut, Humor, Einfühlungsvermögen und einem großen Glauben hilft sie ihnen, Veränderungen zu wagen und doch Massai zu bleiben - Menschen mit einer unverwechselbaren Kultur.“ (www.massai.org)

 

Mit ihrer herzlichen, offenen Art hatte Sr. Angelika die knapp 60 Schülerinnen und Schüler rasch in ihren Bann gezogen und informierte kurzweilig und mit vielen Bildern über ihre Arbeit in Afrika.

 

Da die Vorweihnachtszeit in den christlichen Religionen auch dazu da sein soll, anderen Gutes zu tun, beschlossen die Klassen 6a und 6b mit ihren Religionslehrerinnen Frau Reichert, Frau Schürmann und Frau Spall kurzerhand am Adventsmarkt der RS Lohr einen Plätzchenverkauf durchzuführen. Am Dienstag vor dem großen Tag wurden Tüten und Dosen voller leckerer Plätzchen in die Schule geschleppt und in der Küche rasch auf kleine Tütchen aufgeteilt. Der Erlös von 280 €  geht vollständig an die Stiftung von Sr. Angelika. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die fleißigen Plätzchenbäcker sowie die großzügigen Plätzchenkäufer!

Zurück