Teilnahme an der Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter

von Dorothee Steinbach

Die Klasse 10d schnürt Hilfspakete für Menschen in armen Gebieten Osteuropas

Über 170 Euro kamen zusammen, als Frau Steinbach die Schüler der Klasse 10d fragte, ob sie sich gemeinsam an der Weihnachtstrucker-Aktion der Johanniter beteiligen wollten. Diese Aktion unterstützt notleidende und bedürftige Kinder, Familien, alte Menschen und Menschen mit Behinderung in Osteuropa.

 

 

 

Für die Zehntklässler war es keine Frage, ob sie sich an dieser Spendenaktion beteiligen wollten – sie gingen sofort in die Planung und organisierten alle nötigen Schritte: Nachdem das Geld eingesammelt worden war, machten zunächst einige Schüler gemeinsam mit Frau Steinbach einen Großeinkauf, um die verschiedenen Produkte, die die Johanniter auf einer Packliste angegeben hatten, zu besorgen. Anschließend packte die Klasse gemeinsam sieben große Hilfspakete voller Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel, Süßigkeiten und einem kleinen Kinderspielzeug. In einem letzten Schritt wurden die liebevoll verschnürten Kartons dann von ein paar Schülern und Frau Steinbach nach Marktheidenfeld zu einer Annahmestelle gefahren. Zwischen Weihnachten und Silvester werden die Pakete von freiwilligen Fahrern schließlich ehrenamtlich nach Albanien, Bosnien und Rumänien gebracht und dort überwiegend persönlich übergeben.

 

Somit konnten hoffentlich auch Schüler der Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule dafür sorgen, dass Menschen, für die das, was für uns selbstverständlich erscheint, unerreichbarer Luxus ist, ein kleines Lächeln aufs Gesicht gezaubert wird.

Zurück