„Wir folgen dem Stern“

von Gisela Büdel

300 Besucher bei Adventsabend mit Konzert und Weihnachtsmarkt

Weihnachten wirft seine Schatten voraus: Mit einem kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt und dem traditionellen Weihnachtskonzert läutete die Georg-Ludwig-Rexroth-Realschule Lohr am Mittwochabend das Christfest ein.

Nach wochenlanger Probe war es soweit: Über 50 Realschülerinnen und -schüler vermittelten auf beeindruckende Weise 300 Besuchern den Zauber der Weihnacht und ließen die geschäftige Hektik der Adventszeit vergessen. Gebannt lauschten die Gäste in der gut gefüllten Aula dem Blasorchester unter Leitung von Stefan Demling, das mit „Christmastime-March“ den Abend eröffnete. Mit dem vorweihnachtlichen Widerspruch „Um endlich zur Ruhe zu kommen, verfallen wir in Hektik. Wir rennen wie verrückt, um endlich einmal still zu stehen“, wünschte Schulleiter Alexander Lutz jedem Zuhörer, diesen Abend zur Einstimmung auf die Festtage zu nutzen. Der Liedbeitrag der 5. Klassen unter dem Motto „Wir folgen dem Stern, dem Ziel des Weges“ nahm die Gäste mit auf den Weg. Religionslehrerin Eva Schürmann ermunterte die Schulfamilie, leuchtende Sterne zu sein, um Licht ins Dunkel zu bringen. „Das Licht leuchtet, weil es Licht ist und das kann jeder für jeden im Alltag sein.“ Ob in traditionellen Weisen oder schwungvollen Melodien – das Blasorchester traf stets den richtigen Ton. Das Kammermusikensemble entführte in die Weihnachtsbäckerei. Die Solisten an Violoncello (Anjali Holbach) sowie am Klavier (Lukas Bittruf) sorgten für andächtige Momente mit Gänsehaut, bevor das jazzig-rockige Feuerwerk des Abends eingeläutet wurde. Der Auftritt der Sängerinnen mit dem Pop-Chor, den Solisten Eva Schürmann sowie Nils Feller („Winter Wonderland – Don’t worry!“) und mit Unterstützung von Gerald James (Vater einer Chorsängerin) brachte mit „All I want for Christmas“; „Santa Baby“ und „Happy X-Mas“ den besonderen Zauber dieser Jahreszeit zum Ausdruck. Das Blasorchester ließ mit „Tochter Zion“ den gelungenen Abend ausklingen. Alle Akteure wurden mit herzlichem Applaus von Eltern, Geschwistern, Großeltern sowie ehemaligen Schülern und Lehrern belohnt. Ein großes Kompliment gebührt Herrn Stefan Demling (Musiklehrer der Lohrer Realschule) für die musikalische „Gesamtlei(s)tung“. Verantwortlich für die Technik waren Max Baumer, Oliver Struppe, Lukas Bernard, Julian Lübeck, Volkan Kaya und am Mischpult Arno Baumer (TLB-Service Lohr). Freiwillige Spenden kommen laut Demling dem musikalischen Wahlunterricht der Schule zugute. Vor dem Konzert begrüßte der Weihnachtsmarkt die Gäste mit dem Duft gebrannter Mandeln, mit Kinderpunsch, Glühwein, Waffeln, Crêpes und Bratwurst. Die kerzenbeleuchtete Außenfassade kündete stimmungsvoll von diesem Ereignis. So bot die Feuerstelle inmitten des Marktes Gelegenheit zu netten Gesprächen und Begegnungen - auch mit ehemaligen Schülern und Lehrkräften. Ein rundum gelungener Abend, der Gelegenheit bot,  in all der Hektik inne zu halten und in der dunklen Jahreszeit das Licht zu spüren.

Gisela Büdel

 

Zurück