Schulseelsorge - "Plätzchen für dich ..."

 
 
 
 

Die Schule ist nicht nur ein Lernort, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für unsere Schülerinnen und Schüler. Hier geht es nicht nur um Lernen und Noten. Auch Herz und Seele, Freude und Traurigkeiten, Krisen oder Probleme jedes einzelnen sind in der Schule präsent.

 

Eva Schürmann, Pfarrerin und Schulseelsorgerin

 

Um den Gedanken und Gefühlen, Fragen und Problemen der Jungen und Mädchen einen Raum zu geben, biete ich als Schulseelsorgerin offene Gespräche an.

Diese sind freiwillig, kostenlos, vertraulich und nicht konfessions- oder religionsgebunden.

 

Was ist Schulseelsorge?

Schulseelsorge ...

  • hat ein offenes Ohr für alles, was die Schülerinnen und Schüler loswerden möchten.
  • nimmt Schülerinnen und Schüler mit ihren Fragen wahr und ernst.
  • stärkt und ermutigt in schwierigen Momenten.
  • versucht, im Gespräch Perspektiven und Orientierung zu entwickeln.
  • sucht mit den Schülern gemeinsam nach Lösungen bei privaten oder schulischen Problemen
  • unterstützt bei Abschieds-, Krisen- und Verlusterfahrungen.
  • bietet Beistand in Trauersituationen.
  • denkt mit den Schülern gemeinsam über Sinn- und Glaubensfragen nach, wenn gewünscht.
  • bietet spirituelle, meditative oder religiöse Angebote an, wenn gewünscht.

 

Grundlegend möchte ich in der Schulseelsorge vermitteln, dass Schülerinnen und Schüler nicht nur über ihre schulischen Leistungen beurteilt werden, sondern dass auch noch viele andere Werte im Leben zählen, die im Lebensraum Schule sonst manchmal zu kurz kommen.

 

Zeit für Gespräche

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, das Gespräch mit mir zu suchen und mich anzusprechen

  • am Dienstag in der ersten Pause (Pausenhalle),
  • am Freitag in der zweiten Pause (Pausenhalle),
  • jederzeit „zwischen Tür und Angel“ oder
  • per mail über schulseelsorge@rs-lohr.de.

Wir können dann auch gern einen längeren Gesprächstermin ausmachen, zu dem wir uns mit ein paar Plätzchen an einen ruhigen Ort zurückziehen ...

 

Ich freue mich auf viele gute Gespräche.
Eva Schürmann, Pfarrerin und Schulseelsorgerin