Sozialwesen

Sozialwesen ist das Profilfach der Wahlpflichtfächergruppe III b. mehr …

 

„Das Fach Sozialwesen gibt den Schülern Gelegenheit, sich mit den sozialen Vorgängen,

Problemen und Aufgaben in unserer Gesellschaft vertieft auseinander zu setzen. Dabei sollen sie Kenntnisse, Einsichten, Wertmaßstäbe und Einstellungen gewinnen. Diese ermöglichen es ihnen, vorhandene Vorurteile wahrzunehmen und ihnen entgegenzutreten, sozial verantwortlich zu handeln und aus Überzeugung zu helfen, und zwar auch im Hinblick auf die Globalisierung und damit die Verantwortung für die eine Welt.“

(aus: Lehrplan der sechsstufigen Realschule, 2001, S. 78)


 

Praktikum

Das Pflichtpraktikum im Fach Sozialwesen ist eine Form der direkten Begegnung mit der Arbeitswirklichkeit einer sozialen Einrichtung. Es stellt eine Ergänzung zur Theorie dar, die durch den Unterricht vermittelt wird. mehr …

 

„Im Rahmen eines verpflichtenden Praktikums (in der Regel von einwöchiger Dauer) in den

Jahrgangsstufen 8 und 9 lernen die Schüler die Arbeitswelt und ihr Sozialgefüge unmittelbar

kennen. Gleichzeitig erleben sie in der direkten Begegnung mit Menschen, die in einem sozialen Beruf arbeiten, welchen Wert soziale Arbeit hat, wie viel Engagement und Idealismus zu einer solchen Tätigkeit gehören, und auch, wie viel Freude es macht, Menschen zu helfen, sie zu betreuen oder zu beraten. Dabei wächst die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in der Freizeit für soziale Dienste zur Verfügung zu stellen. Die Schüler erhalten bei diesen Praktika nicht nur Einblick in soziale Einrichtungen, sondern auch Gelegenheit, ihre sozialen Kompetenzen, z. B. die Kommunikationsfähigkeit, zu stärken.“

(aus: Lehrplan der sechsstufigen Realschule, 2001, S. 79)

 

Das fünftägige Praktikum in der 8. Klasse wird in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der 9. Klasse in anderen sozialen Bereichen abgeleistet (z. B. in Krankenhäusern, Altenheimen, Behinderteneinrichtungen, Beratungsstellen, Sozialstationen, Arztpraxen, Therapieeinrichtungen, Sozialbehörden, Wohlfahrtsverbänden …)

Die Schülerinnen und Schüler werden darauf vorbereitet und verfassen dazu einen ausführlichen Praktikumsbericht.


 

Grundwissen

Das Grundwissen (vor allem Fachbegriffe) aus den vier Schuljahren (Klasse 7 bis 10) ist ein wesentlicher Baustein für den Erfolg in der Abschlussprüfung. Es wird kontinuierlich aufgebaut und wiederholt. Eine Zusammenstellung der Grundbegriffe aller Jahrgangsstufen steht den Schülern zur Verfügung.

 

Zurück