Der Nikolaus kommt!

von Stefan Demling

Traditioneller Besuch der 5. Klassen

Genau auf den Tag an seinem offiziellen Gedenktag hat der Nikolaus die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen besucht. Er erzählte aus seinem Leben, manches Kind erinnerte sich an die Legenden, die viele von uns schon oft gehört haben.
Neu war Vielen, dass Nikolaus zwar in der kleinasiatischen Stadt Myra gelebt hat, sein Grab heute aber im süditalienischen Bari verehrt wird; überrascht waren die Schülerinnen und Schüler, als sie erfuhren, dass in manchen Regionen die Kinder früher am Nikolaustag beschert wurden, und nicht an Heiligabend oder dem Christfest. Allen Kindern mit den Namen Nils, Nikola oder auch Nicole, wurde zum Namenstag gratuliert.

Wie auch im Vorjahr kam der Heilige Mann nicht in die Klassenzimmer, sondern erwartete die Kinder in der Aula, so konnte der gebotene Abstand eingehalten werden.

Aus dem selbem Grund wurden nicht die üblichen Gaben, Lebkuchen und Nüsse, überreicht, sondern jedes Kind durfte sich etwas eingepackt nehmen. Der Knecht Ruprecht sprach für den einen oder anderen Spitzbuben eine Androhung der Rute aus. Zwei Engelchen begleiteten den Nikolaus bei seinem Besuch, der ihn auch in das Sekretariat führte.

Zurück